GRAND STADE - Lyon
GRAND STADE - Lyon
Centre Pompidou Metz
Centre Pompidou Metz
ROCHE Tower Basel
ROCHE Tower Basel
SAVA Bridge Belgrad
SAVA Bridge Belgrad
Stadion Jean-Bouin Paris
Stadion Jean-Bouin Paris
FRC-Bridge Schottland
FRC-Bridge Schottland
Karlsbader Platz Wiesbaden
Karlsbader Platz Wiesbaden

WASSERKRAFTWERK Breisach am Rhein

KENNDATEN :

Bauzeit: 2007
Bauherr: CERGA
Tragwerksplanung: CTE SA
Baukonstruktion: CHP & CTE SA

Der Neubau der Anlage bei Breisach ist nach EnBW-Angaben Teil eines Gemeinschaftsprojektes der EnBW Kraftwerke AG und der Electricité de France (EdF) über die Tochterunternehmen Rheinkraftwerk Iffezheim GmbH und Centrale Electrique Rhenane de Gambsheim (Cerga), an denen beide Unternehmen jeweils zur Hälfte beteiligt sind.

 

 Von den ersten Überlegungen bis zur Realisierung der beiden Kraftwerksneubauten war es ein weiter Weg. Da der Oberrhein gleichzeitig die Staatsgrenze zwischen Deutschland und Frankreich ist, musste für die Nutzung der Wasserkraft ein entsprechender deutsch-französischer Staatsvertrag geschlossen werden. Dieser Ende 2000 abgeschlossene Vertrag sieht eine zusammenhängende und zeitgleiche Realisierung dieser beiden Projekte durch Partnerunternehmen vor. Dementsprechend haben Anfang 2001 die beiden Gesellschaften RKI und CERGA die erforderlichen wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren sowohl in Deutschland für die Anlage Kehl als auch in Frankreich für das Breisacher Projekt eingeleitet. Mit der Zustellung der Genehmigungsbescheide im April 2006 konnten diese Verfahren erfolgreich abgeschlossen werden und alle erforderlichen Vorbereitungen zum Baubeginn getroffen werden.

 

Ausbaudurchfluss

m3/s

60,0

   

Maximale Fallhöhe

m

5,20

   

maximale installierte Leistung

MW

2,6

   

Jahresenergieerzeugung

GWh

20,6